Muster der Menschheit – Inspirationen zur Mathematik und zum Rechnen

Mai 18, 2007

Es gibt kein Menschenrecht auf einen Swimmingpool

Filed under: Fundstücke,Kunterbuntes — by mathebuch @ 5:58 am

Im Bedürfnis der Menschen Ressourcen gerecht und nachvollziehbar aufzuteilen, liegt eine der vielen Wurzeln der Herkunft der Mathematik.

Im Journal für Kunst, Sex und Mathematik macht man sich Gedanken über das Interview mit Peter Brabeck dem CEO und Verwaltungsratspräsident des weltgrössten Nahrungsmittelkonzerns, Nestlé, zum globale Wassermangel.

Den eigenen Wasserverbrauch auf 25 Liter am Tag herabzusenken, wäre schon eine rießige Herausforderung an uns. Aber die 8000 Liter Wasser aufzuteilen, die für jeden Menschen in den Industrieländern am Tag benötigt werden, um die Nahrung herzustellen, ist eine Aufgabe, die über unsere Vorstellungskraft geht.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: